Apotheke LUX ‍99 50426 Köln   02233 545 5250Rückruf anfordern

Bestrahlung Medizinalcannabis

Zusammenfassung

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on email
Share on print

Dominika Simon und Dr. Thorsten Tuschy, 01. Februar 2021

Für Arzneimittel sind die Qualität, Sicherheit und Unbedenklichkeit von essentieller Bedeutung. Diese Bedingungen gelten ebenfalls für medizinisches Cannabis. Die Cannabisblüten unterliegen Sicherheitsstandards der Reinheit, bei denen definierte Werte bezüglich der mikrobiellen Kontamination nicht überschritten werden dürfen. Da es sich um ein natürliches Produkt handelt, ist es nicht von Beginn an steril.

Die Problematik besteht darin, dass wenn Pilzsporen oder Bakterien während der Vaporisierung inhaliert werden, diese direkt in den Blutkreislauf gelangen und dort Infektionen verursachen können. Beschrieben wurde in der Literatur u. a. die chronische pulmonale Aspergillose (Infektion der Lunge mit dem Schimmelpilz Aspergillus fumigatus) durch das Inhalieren von verunreinigtem Cannabis.1,2,3 Mitunter können diese Infektionen sogar tödlich enden.4 Insbesondere Patienten, die ohnehin schon eine geschwächte Immunkompetenz aufweisen, sind potentiell gefährdet und anfälliger gegenüber sog. opportunistischen Infektionen.

Um den hohen Anforderungen hinsichtlich der Sterilität von Medizinalcannabis zu entsprechen, finden derzeit zwei Methoden zur Sterilisation Anwendung:

Zum einen werden Gammastrahlen (engl. gamma irradiation, Einheit kGy/kilogray) zur Behandlung der Blüten eingesetzt. Dabei handelt es sich um energiereiche Strahlen, die tief in der Materie Mirkoorganismen effektiv abtöten. Gammastrahlen werden heutzutage auch verwendet um Medizinprodukte und einige thermolabile Arzneimittel zu sterilisieren. Ferner werden auch Lebensmittel (z.B. Gewürze) mit dieser Art von Strahlung behandelt.5,6

Die zweite Methode, die bei Medizinalcannabis zur Sterilisation genutzt wird, ist e-Beam. Hierbei werden die Blüten von Elektronenstrahlen durchdrungen, die innerhalb kürzester Zeit vorhandene Mikroorganismen unschädlich machen. 

Allgemein basiert das Prinzip der Bestrahlung darauf, dass die Erbinformation von Mikroorganismen wie Pilzen oder Bakterien nicht nur an der Oberfläche sondern auch in der Tiefe zerstört wird, sodass diese sich nicht vermehren können und sterben.

Dadurch erhält man ein keimfreies Produkt. Da es sich bei Medizinalcannabis um ein getrocknetes (d. h. nicht lebendes Material) handelt, haben beide Methoden der Sterilisation keinen Einfluss auf die Zellen also auf dementsprechend auf die Wirkung der Cannabisblüten. Die Bestrahlung der Produkte bedeutet ebenfalls keinerlei Gefährdung für den Menschen und Anwender.6
Akkordeon Inhalt

[1] R. Ruchlemer, M. Amit-Kohn, D. Raveh et al., „Inhaled medicinal cannabis and the immunocompromised patient,“ Support Care Cancer, 2015.

[2] A. Bal, A. Nath Agarwal, A. Das et al. , „Chronic necrotising pulmonary aspergillosis in a marijuana addict: a new cause of amyloidosis,“ Pathology, 2010.

[3] D. Cescon, A. Page, S. Richardson et al., „Invasive pulmonary aspergillosis associated with marijuana use in a man with colorectal cancer,“ J Clin Oncol., 2008.

[4] R. Hamadeh, A. Ardehali, R. Locksley et al., „Fatal aspergillosis associated with smoking contaminated marijuana, in a marrow transplant recipient,“ Chest, 1988.

[5] U. Weidenbauer, „Gamma-Sterilisation von Arzneimitteln“, Deutsche Apotheker Zeitung, 2010

[6] A. Hazekamp, „Evaluating the Effects of Gamma-Irradiation for Decontamination of Medicinal Cannabis,“ frontiers in Pharmacology, 2016.

Aufgrund erhöhter Nachfrage kann es zur Zeit zu Verzögerungen kommen. Wir bemühen uns mit Hochdruck, Ihre Wartezeit so gering wie möglich zu halten. Vielen Dank für Ihr Verständnis!

Am häufigsten gestellte Fragen

Senden Sie uns eine Kopie Ihres Rezeptes über unser Reservierungsformular und versenden Sie Ihr Original-Rezept per Einschreiben über die Deutsche Post an unsere Postfachadresse:

Apotheke LUX 99
50426 Köln 

Anhand der Rezeptkopie bereiten wir Ihr Cannabis-Medikament vor und sobald Ihr Rezept in unserer Filiale eintrifft, rufen wir Sie an, um einen genauen Liefertermin für Ihr Paket zu vereinbaren.

Wenn Sie Ihr Rezept – wie empfohlen – per Einschreiben verschickt haben, können Sie deren Lieferstatus jederzeit auf der Seite der deutschen Post verfolgen.
Sollte das Rezept bereits zugestellt sein, rufen wir Sie schnellstmöglich an, um Ihren Wunsch-Liefertermin zu vereinbaren.

Auf Rechnung oder per Lastschrift.

Unter einem Betrag von 500€ erhalten Sie von uns eine Rechnung und können ganz bequem innerhalb von 14 Tagen überweisen.
Bei höheren Beträgen verwenden wir das Lastschriftverfahren. Selbstverständlich bieten wir Ihnen das Lastschriftverfahren auch bei niedrigeren Beträgen an.
Ebenso ist eine direkte Abrechnung mit ihrer (privaten) Krankenkasse möglich.

Login

Melden Sie sich an, um Sorten zu bewerten oder im Cannabis Forum beizutreten.  

Hallo!

Teile Sie uns mit, was Ihnen am Herzen liegt! Wir haben immer ein offenes Ohr. 

Wird nicht veröffentlicht. (Alle Felder sind Pflichtfelder.)
Wird nicht veröffentlicht.
Wir sind dankbar für jeden Stern.
rating fields

Rückruf Service

Füllen Sie bitte das Formular aus und wir rufen Sie zu Ihrem Wunschtermin zurück.

* Pflichtfelder