Apotheke LUX ‍99 50426 Köln   02233 545 5250Rückruf anfordern

Cannabis Forum

Stellen Sie Fragen an unser pharmazeutisches Fachpersonal & hunderte von Benutzern

Bitte achten Sie auf einen respektvollen Umgang miteinander!

Untersagt sind folgende Punkte:

  • erniedrigende Kommentare, welche sich auf jemandes Geschlecht, Religion, Ethik, Physik, Sexualität usw. beziehen,
  • die Verbreitung von Hass in jeglicher Form,
  • Kommentare mit illegalem Inhalt,
  • Spam in jeglicher Form,
  • Plagiate,
  • Benutzernamen mit Namen von bekannten Persönlichkeiten oder Marken, Unternehmen etc.,
  • Werbung für Produkte oder externe Webseiten,
  • Handel mit Medikamenten oder anderer Ware,
  • das Teilen personenbezogener Daten und vertraulichen Informationen im Forum (Ihre eigenen Daten sind eingeschlossen),
  • das Teilen von Links, von welchen eine Virus-Gefahr ausgeht,
  • das Teilen von verkürzten Links; für das Teilen von externen oder internen Webadressen, verwenden Sie bitte unbedingt die ursprüngliche Adresse – keine Weiterleitungen!

Die Kommentare oder Beiträge, die gegen die gennanten Punkte verstoßen, werden kommentarlos gelöscht.

Forum-Navigation
Sie müssen sich anmelden, um Beiträge und Themen zu erstellen.

Verträglichkeit und Wirkung

Patient mit folgenden Beschwerden: multiple Bandscheibenvorfälle vom Hals (4/5 und 6/7) Bandscheibe entfernt Wirbel 5 entfernt und anschließend verplattet. Bandscheibenvorfall Brustwirbel (was wie mein Arzt sagte vergleichbar mit einem 6er im Lotto sei) und multiple Bandscheibenvorfälle in der Lende mit Lähmung im linken Fuß bis zum Knie. War wegen der Schmerzen einige Jahre mit Opiaten wie Qxicodon, Tilidin, Tramal usw. und am Schluss mit Morphium behandelt worden. Der Schmerz war absolut betäubt- das heißt aber auch gleichzeitig das man so zugedröhnt war, das man vom eigentlichen Leben und ich spreche hier vom normalen Tagesablauf nichts mehr mitbekommt. Zum anderen hatte ich ca. 12 kg wegen Appetitlosigkeit verloren und hatte wohl depressive Phasen. Seit einigen Monaten bekomme ich Cannabis auf Rezept. In meiner Reha Anfang diesen Jahres würde ich Mit dronabinol versorgt. Dies hat mich mit einer höheren Dosis schmerzfrei gemacht und ich hatte wieder Appetit, aber ich war ständig müde. Die Dosis darunter war zu wenig. Also auf Anraten anderer umgestellt auf Blüten. Das erste Rezept habe ich aus Unwissenheit auf die Sorte „Klenk“ ausstellen lassen. Das habe ich nicht vertragen. Sehr kopflastig in Richtung Morphium was ich ja nicht will und macht müde. Auf Anraten eines Mitarbeiters der Apotheke Lux habe Bedrocan probiert weil ich ihm mein Problem erklärte. Kommen wir zur Wirkung und Verträglichkeit: seitdem ich auf Bedrocan umgestiegen bin meistere ich meinen Tagesablauf ganz normal wie jeder andere. Es ist ein absoluter schmerzkiller  der mir ohne meinen Kopf zu betäuben ein halbwegs normales Leben ermöglicht. Seitdem ich umgestiegen bin habe ich wieder 7kg zugenommen. Ständiger Appetit begleitet mich. Bin momentan bei einer Dosis von 40 Gramm monatlich. Weil das verdampfen nicht so schädlich wie das Rauchen ist, habe ich mir über die Krankenkasse den Verdampfer geholt. Komme damit nicht wirklich gut klar, entweder erziele ich keine Wirkung oder ich huste mir die Lunge aus dem Hals. Rauche es alzu 70% und zu 30% Verdampfe ich es. Meine Dosierung täglich variiert. Es gibt Tage da rauche ich ich 1-2 mal am Tag. Es gibt andere Tage wie kürzlich nach unserem Umzug, da rauche ich spätestens alle 2 Stunden. Das ist dann aber eher die Ausnahme. Ärgerlich finde ich persönlich, das man nicht morgens einmal raucht und damit über den ganzen Tag kommt, aber ich denke das liegt in der Natur der Dinge. Das muss jeder für sich heraus finden was ihm mehr liegt. Die Wirkung bei schmerzen Appetitlosigkeit und leichten Depressionen kann ich daher nur unterstreichen und bestätigen.

 

Moin!

Ich bin ADHS Patient und hab third-level Symptome wie Depressionen und diverse Probleme bei der Alltagsbewältigung.

Ich bin kürzlich von der Selbstmedikation zum Privatrezept gewechselt und habe  Bedrocan verschrieben bekommen. Zur Schmerzlinderung kann ich leider nicht viel sagen da ich diesbezüglich keinerlei Probleme habe.

Konzentrationsstörungen, das Gefühl des "Getriebenseins" wenn die ToDo-Liste nichts mehr hergibt, das "white noise" Phänomen beim einschlafen,  die (zwischenmenschlich problematische) Impulsivität in der Kommunikation und die motorische Unausgeglichenheit kann bei mir mit Cannabis gut therapiert werden.

Mit Bedrocan habe ich durchweg negative Erfahrungen gemacht. Erhöhter Puls, starke Anregung des Gehirns, öfter auch leichte bis mittelschwere Angstzustände und  Schlafentzug. Bedrocan wirkt bei mir sehr Psychoaktiv. Ich habe mit einer Verringerung der Dosis versucht den starken "Nebenwirkungen" entgegenzuwirken, leider erfolglos.

ADHS-Gehirne sind diesbezüglich besonders empfindlich, weshalb mein Erfahrungsbericht nicht repräsentativ für andere Krankheitsbilder ist. Außerdem ist das Krankheitsbild von ADHS individuell sehr unterschiedlich weshalb meine Erfahrung auch für Leidensgenossen nicht repräsentativ ist.

Ich würde Personen,  deren Krankheitsbilder neuronale oder psychologische Symptome beinhalten, eher von dieser Sorte abraten.

In Abstimmung mit meinem Arzt werde ich eine Sorte mit geringeren THC und höheren CBD Gehalt anstreben.

Hallo Bernd, Hallo Rafiki,

vielen Dank für Ihre Beiträge. Ihre Erfahrungsberichte helfen anderen Patienten sicherlich sehr bei Themen wie Sortenfindung, Dosierung und Applikationsart.

@Bernd: Wenn Sie eine längere Wirkung anstreben, wären die Extrakte der Firmen Tilray bzw. Vertanical vielleicht einen Versuch wert. Diese werden oral eingenommen und dieWirkung ist erfahrungsgemäß länger als bei der inhalativen Applikation.

Viele Grüße

Dr. Thorsten Tuschy

Also bei PTBS, Depressionen, Apetitmangel,  +Bandscheibenvorfällen, leichte Arthrose in Wirbelsäule,

kann ich Bedrocan empfehlen, kann man auch gut mit Pedanios 18/1,

im Wechsel nehmen. Um die Dosis nicht aus Gewöhnung erhöhen zu müssen. Bei mir klappt das ganz gut.

Komme mit 10-15 g locker im Monat klar. Nehme verschiedene Sorten je nach Symptom (PTBS hat viele Symptome)

Zitat von Cannabis Apotheke am 16/03/2020, 17:13 Uhr

Hallo Bernd, Hallo Rafiki,

vielen Dank für Ihre Beiträge. Ihre Erfahrungsberichte helfen anderen Patienten sicherlich sehr bei Themen wie Sortenfindung, Dosierung und Applikationsart.

@Bernd: Wenn Sie eine längere Wirkung anstreben, wären die Extrakte der Firmen Tilray bzw. Vertanical vielleicht einen Versuch wert. Diese werden oral eingenommen und dieWirkung ist erfahrungsgemäß länger als bei der inhalativen Applikation.

Viele Grüße

Dr. Thorsten Tuschy

Hallo,

das kann ich bestätigen. Ich habe auch die Erfahrung gemacht, dass Extrakte länger wirken. Man muss dazu sagen, dass ihre Wirkung -zumindest für mich- erst einmal gewöhnungsbedürftig war. Damit meine ich, dass ich mich erst einmal an die Dosierung gewöhnen musste. Letztendlich war es aber einen Versuch wert. Ich bin wieder auf Blüten umgestiegen, weil ich das Gefühl habe, ich kann es besser dosieren.

Liebe Grüße

Bitte beachten Sie, dass es aufgrund der allgemein erhöhten Auftragslage in der Vorweihnachtszeit vereinzelnd zu längeren Bearbeitungszeiten kommen kann.
Am häufigsten gestellte Fragen

Senden Sie uns eine Kopie Ihres Rezeptes über unser Reservierungsformular und versenden Sie Ihr Original-Rezept per Einschreiben über die Deutsche Post an unsere Postfachadresse:

Apotheke LUX 99
50426 Köln 

Anhand der Rezeptkopie bereiten wir Ihr Cannabis-Medikament vor und sobald Ihr Rezept in unserer Filiale eintrifft, rufen wir Sie an, um einen genauen Liefertermin für Ihr Paket zu vereinbaren.

Wenn Sie Ihr Rezept – wie empfohlen – per Einschreiben verschickt haben, können Sie deren Lieferstatus jederzeit auf der Seite der deutschen Post verfolgen.
Sollte das Rezept bereits zugestellt sein, rufen wir Sie schnellstmöglich an, um Ihren Wunsch-Liefertermin zu vereinbaren.

Auf Rechnung oder per Lastschrift.

Unter einem Betrag von 500€ erhalten Sie von uns eine Rechnung und können ganz bequem innerhalb von 14 Tagen überweisen.
Bei höheren Beträgen verwenden wir das Lastschriftverfahren. Selbstverständlich bieten wir Ihnen das Lastschriftverfahren auch bei niedrigeren Beträgen an.
Ebenso ist eine direkte Abrechnung mit ihrer (privaten) Krankenkasse möglich.

Anmelden

oder

Ihre Vorteile eines anonymen Benutzerkontos:

Login

Melden Sie sich an, um Sorten zu bewerten oder im Cannabis Forum beizutreten.  

Hallo!

Teile Sie uns mit, was Ihnen am Herzen liegt! Wir haben immer ein offenes Ohr. 

Wird nicht veröffentlicht. (Alle Felder sind Pflichtfelder.)
Wird nicht veröffentlicht.
Wir sind dankbar für jeden Stern.
rating fields

Rückruf Service

Füllen Sie bitte das Formular aus und wir rufen Sie zu Ihrem Wunschtermin zurück.

* Pflichtfelder