Apotheke LUX ‍99 50426 Köln   02233 545 5250Rückruf anfordern
Das Logo der Firma Tilray

Tilray THC 18
Island Sweet Skunk

Sativa*
Vorrat:
Share on facebook
Share on twitter
Share on email
Share on telegram
Share on whatsapp

* Die Genetik der Sorte.

Terpenprofil (%) - Die am häufigsten enthaltenen Terpene

Quelle: n.a.

Herkunft

Behandlung

Die Herkunft der Cannabisblüte Tilray THC 18 Island Sweet Skunk ist Kanada.

Zielwerte - Hauptwirkstoffe* (%)

THC 18:<1 CBD

* Ein vom Hersteller angegebener Zielwert,
welcher für jede Charge erzielt werden sollte.

Verlauf der THC & CBD Werte von THC 18 Island Sweet Skunk

Kommentare zu THC 18 Island Sweet Skunk Cannabisblüten

2 Antworten

  1. Optisch sehen die Blüten gut aus.
    Der Geruch ist sehr leicht, kaum auszumachen. Erinnert an keinen mir bekannten vergleichbaren Eindruck.
    Etwas nach Zimmerpflanze ähnlich Chrysantheme die auf der „ungenießbaren“ Seite steht.

    Im Vaporieser „stickig“ unangenehm. ( Habe die Darreichung über Vaporiser eingestellt, da es unerträglich „giftig“ schmeckt.
    (Rauchen sollten das wirklich nur erfahrene Nutzer. Ich kann es nicht aus der Hand geben. Das wäre schon Körperverletzung)

    Bei meiner Verwendung zu Schmerzen wirkt es paradox. Schmerzen steigern sich nach Spannungen im Körper und teilweiser Muskelverhärtung. Die weitflächig auch Bewegung beeiträchtigt. ( Elektrosensible Menschen würde es auf stärker empfundene Spannungen zurück führen. Auch das dazu passende Nerven-Spiel)

    Möglich dass es bei ADHS und „Jugendlichen“ (non adult) zur Sexuellenausprägung besser passt.

    Obschon eine Wirkung zu bemerken ist, führt diese nach einer „Entspannung“ in einen „locked“ Zustand.

    Die Lust ( wie bei einem guten Wein nachtrinken zu wollen) ist eher schwach.
    Trotzdem wird die Wirkung der Ablehnung vorgezogen.
    Erneut einen „Lust-Zug“ zu machen. Der sich im Nachhinein als „Reinfall“ erweist.

    Irritierend ist die „Reißverschluss“ Verpackung, die vom Druck des Etikett Mängel aufweist. ( Schrift hat Unschärfe und wirkt unprofessionell)
    Wie sie bei Medizinalprodukten selten ist.
    Auch hätte ich ein Siegel bzw. Hologramm erwartet bei Tilray.
    Um einer Fälschung vorzubeugen.

  2. Ich finde es absolut Falsch was „yuu“ schreibt.

    Ich habe die Sorte Island Sweet Skunk 18% als sehr angenehm tagsüber empfunden. Es was sehr fruchtig im Geschmack. Ich bin seit drei Jahren bezahlter Med. Konsument und ich verrauche 100 g / Monat.

    Endlich nach einer langen Suche, habe ich die Sorte gefunden, dass mir sehr gemundet hat. Plötzlich war es wieder verschwunden bzw. aus dem Sortiment herausgenommen. WARUM???

    Seit einem Jahr suche ich etwas vergleichbares und finde es nicht. Eine Frechheit und Schande unserer Bundesregierung!

    Wir Patienten, machen uns auf Aussagen, andere unprofessionelle Patienten oder Freizeitkiffer, über Internet kundig. „Was sagen die Anderen über die Sorte!?“ Nirgendwo habe ich die Sorten Information herauslesen können, oder sehr Magere Information bekommen.

    Absolute ahnungslose, schreiben hier Ihre Erfahrungen auf die sich andere Konsumenten stützen!

    Meine Erfahrung, die Sorte Sativa- bei zu viel Konsum, versteift den Körper. Migräne Schmerzen durch die Verspannung der Wirbelsäule sowie sehr starker Kalzium Verlust aus dem Knochenmarkt. Ihr Körper dehydriert von innen!

    Sehr wichtig, großes Blutbild bei Ihrem Arzt machen. Ich habe die hochdosierte Vitamit D bekommen (verschreibungspflichtig Dekristol 20000 I.E) Ein Mal / Woche. Es sorgt dafür das sich das Kalzium (über die Leber) im Körper wieder ansiedelt. (Ich merke es selber an der Festigkeit meiner Fingernägel.)
    D Vitamin NUR, DEKRISTOL 20000 I.E. Andere D Vitamin „Pulver Präparate“, oder Pulver-gepresste Tabletten sind für den Körper eher Schädlich. Es kann zu Nierensteine- Bildung kommen. Es sind meistens billige „Generika- Präparate“ die eher krebserregende Stoffe haben und in „Drogeriemärkten“ zuhause sind.

    Die Sorte THC 18 Island Sweet Skunk, kann ich empfehlen.
    Tagsüber arbeiten und gelegentlich mal mit dem Vaporisator immer wieder nachholen. Mikrodosierung.

    Der Geschmack, nur aus der tiefsten Erinnerung: Sehr fruchtig und eigenartiger zitrus Nachgeschmack. Aber echt Lecker. Als es vom Markt verschwunden war, war ich sehr enttäuscht.

    Ich habe, echt, jeden Zug genossen. Vielleicht ist der Unterschied in dem, ich rauche kein Tabak oder andere Zigaretten. Nur Cannabis pur. Wenn auch Joint, dann auch pur. Die Geschmacksnerven der Zunge eines Raucher, sind mehr gestört, es führt zu einer Missempfindung des Geschmacks über die Zunge. Sowie durch die Einnahme andere Medikamente.

    Ich überlege, ob ich meine Erfahrung sowie, wie man es Verschrieben bekommt, niederschreibe und als Erfahrung dem Konsumenten zum nachlesen anbiete.

    Meine persönliche Meinung : Die Sortenmenge und die Qualität des Medizinisches Cannabis sind nicht schlecht für die Freizeitkiffer.

    Der Anbau im privatem Raum, ist 90% besser wie das medizinisch verstrahlter Zeug. Von der Qualität aus!

    Warum:
    Zu altes und zu ausgetrocknetes Cannabis wird verkauft sowie teilweise umetikettiert nach abgelaufenem Datum. Erinnern Sie sich an das „Gammelfleisch Skandal“?
    Des Weiteren, ständiges Sorten verschwinden aus dem Sortiment. Wie soll sich ein Medizinischer Konsument darauf einstellen!? Eine Umstellung auf eine neue Sorte, dauert bei mir, min. zwei Wochen…

    LG

Schreiben Sie einen Kommentar

Der Vertrieb von dieser Blütensorte wurde eingestellt. Für eine Alternative setzen sie sich gerne mit uns in Verbindung.

THC 18 Island Sweet Skunk reservieren
Wir können auch ohne Vorlage des Btm-Rezeptes für Sie THC 18 Island Sweet Skunk reservieren.
Mit dem Hochladen einer Rezeptkopie wird keine automatische Bestellung ausgelöst.
* Pflichtfelder

Aufgrund der Unwetter Situation im hiesigen Rhein-Erft-Kreis sind mehrere wichtige Autobahnen und Bundesstraßen durch das Unwetter nicht befahrbar. Hierdurch kann es zu Beeinträchtigungen in der Warenversendung kommen. Wir bitten um Ihr Verständnis!

Am häufigsten gestellte Fragen

Senden Sie uns eine Kopie Ihres Rezeptes über unser Reservierungsformular und versenden Sie Ihr Original-Rezept per Einschreiben über die Deutsche Post an unsere Postfachadresse:

Apotheke LUX 99
50426 Köln 

Anhand der Rezeptkopie bereiten wir Ihr Cannabis-Medikament vor und sobald Ihr Rezept in unserer Filiale eintrifft, rufen wir Sie an, um einen genauen Liefertermin für Ihr Paket zu vereinbaren.

Wenn Sie Ihr Rezept – wie empfohlen – per Einschreiben verschickt haben, können Sie deren Lieferstatus jederzeit auf der Seite der deutschen Post verfolgen.
Sollte das Rezept bereits zugestellt sein, rufen wir Sie schnellstmöglich an, um Ihren Wunsch-Liefertermin zu vereinbaren.

Auf Rechnung oder per Lastschrift.

Unter einem Betrag von 500€ erhalten Sie von uns eine Rechnung und können ganz bequem innerhalb von 14 Tagen überweisen.
Bei höheren Beträgen verwenden wir das Lastschriftverfahren. Selbstverständlich bieten wir Ihnen das Lastschriftverfahren auch bei niedrigeren Beträgen an.
Ebenso ist eine direkte Abrechnung mit ihrer (privaten) Krankenkasse möglich.

Login

Melden Sie sich an, um Sorten zu bewerten oder im Cannabis Forum beizutreten.  

Hallo!

Teile Sie uns mit, was Ihnen am Herzen liegt! Wir haben immer ein offenes Ohr. 

Wird nicht veröffentlicht. (Alle Felder sind Pflichtfelder.)
Wird nicht veröffentlicht.
Wir sind dankbar für jeden Stern.
rating fields

Rückruf Service

Füllen Sie bitte das Formular aus und wir rufen Sie zu Ihrem Wunschtermin zurück.

* Pflichtfelder