Das E-Rezept gilt seit dem 1. April auch für Cannabis! Alle Informationen darüber finden Sie in unserem Ratgeber.

zum Artikel

receipt-banner

Das E-Rezept in Deutschland: Alles, was Sie wissen müssen

Das E-Rezept in Deutschland: Alles, was Sie wissen müssen

Die Digitalisierung des Gesundheitswesens in Deutschland ist ein großes Thema. Seit Juli 2023 ist das E-Rezept ist ein zentraler Bestandteil davon. Doch was genau verbirgt sich hinter dem Konzept? Wie sieht ein E-Rezept aus und wie funktioniert es eigentlich? Wir beantworten die wichtigsten Fragen.

Was ist das E-Rezept?

Das E-Rezept ist eine digitale Verordnung, die von Ärzten ausgestellt wird. Genau wie die analoge Variante in Papierform kann man das E-Rezept einfach in Apotheken einlösen. Als Ersatz für das bisherige Papierrezept bietet es jedoch viele Vorteile für Patienten, Ärzte und Apotheken.

Die Einführung des E-Rezeptes soll die Verschreibung und Abholung von Medikamenten vereinfachen und effizienter gestalten. Durch weniger manuelle Fehler sollen mehr Sicherheit und eine bessere Übersicht über die Medikation des Patienten gewährleistet werden – beispielsweise um Wechselwirkungen besser ausschließen zu können.

Das E-Rezept ist im Grunde genommen eine digitale Version des traditionellen Arztrezepts. Statt in Papierform erhalten Patienten beim Arzt einen digitalen Code, den sie dann in der Apotheke vorzeigen können, um das Rezept einzulösen. Die Bearbeitung klappt zudem mithilfe der elektronischen Gesundheitskarte.

Kostenloser Video-Call unverbindlich mit der bestberatender Apotheke zu vereinbaren

4.8 Sterne (350)

Nach der Anmeldung erhalten Sie einen Bestätigungslink von uns. Klicken Sie bitte darauf, um den Termin endgültig zu vereinbaren.

Das Wichtigste zum E-Rezept

  • Das E-Rezept ist ein Rezept in digitaler Form.
  • Das E-Rezept ersetzt das bekannte Papierrezept.
  • Das E-Rezept wird von Ärzten ausgestellt und in Apotheken eingelöst.
  • Das E-Rezept wird ab dem 01. Januar 2024 verbindlich eingeführt.

Wie funktioniert das E-Rezept?

Verordnet der Arzt ein Medikament, erstellt er das E-Rezept mithilfe einer speziellen Software. Anschließend wird es in die elektronische Gesundheitskarte (EGK) des Patienten übertragen. Durch Vorlage der Gesundheitskarte in der Apotheke kann der Patient das Rezept dann einlösen. Alternativ kann es per App eingelöst oder ausgedruckt werden.

Eine Hand hält ein Smartphone gegen das Licht.
Abb. 1 Die digitale Version einer Verordnung soll die Versorgung von Patienten vereinfachen – Informationen des Rezepts können per App eingesehen werden.

Die EGK wird von der Apotheke gescannt, die dadurch die Details der Verordnung erhält. Die Apotheke gibt die verordneten Produkte aus und kann diese mit der Krankenversicherung des Patienten verrechnen.

Selbstverständlich können Sie bei uns auch E-Rezepte einlösen. Gerne überprüfen wir Ihre Medikamentenliste, um mögliche Wechselwirkungen ausschließen zu können. Sprechen Sie uns einfach an – gerne auch per Videotelefonie.

Eine andere Möglichkeit ist, das Rezept per App einzureichen. Bei der Ausstellung des E-Rezeptes wird vom Arzt ein digitaler QR-Code generiert, der mithilfe einer speziellen App vorgezeigt wird. Alternativ dazu können Patienten das digitale Rezept auch in Papierform ausdrucken und einreichen.

Wie sieht ein E-Rezept aus?

Als digitales Dokument enthält das E-Rezept alle wichtigen Informationen über die Verordnung. Dazu zählen unter anderem der Name des Patienten, das Ausstellungsdatum, Gültigkeit, der Name des Medikaments, Dosierungsempfehlung, sowie die Packungsgröße. Alle Informationen werden verschlüsselt und unter Beachtung geltender Datenschutzregeln weitergegeben.

Ein Arzt tippt etwas auf einem Laptop, daneben liegt ein Stethoskop.
Abb. 2 Mithilfe einer speziellen App lassen sich Verordnung bequem online hochladen.

Potenzielle Vorteile des E-Rezepts

Das E-Rezept hat verschiedene Vorteile für Patienten, Ärzte und Apotheken:

Für Patienten:

  • Kann überall eingelöst werden – auch von zu Hause.
  • Digitale Übersicht über alle Verordnungen

WIR VERSENDEN IHRE MEDIKAMENT DEUTSCHLANDWEIT PER KOSTENLOSEM EXPRESSVERSAND. SPRECHEN SIE UNS EINFACH AN.

Für Ärzte:

  • Schnellere und einfachere Verordnungen
  • Erleichterte Verwaltung

Für Apotheken:

  • Schnellere Bearbeitung
  • Rezepte von anderen Apotheken können abgerufen werden.
  • Erleichterte Verwaltung
  • Fälschungssicher

Das E-Rezept für Deutschland – Digitalisierung der Gesundheitsbranche

Das E-Rezept ist ein modernes und sicheres Verfahren, um die Arzneimittelversorgung in Deutschland zu verbessern und kann Apotheken, Ärzten und Patienten verschiedene Vorteile bieten. Es wird ab dem 1. Januar 2024 verbindlich eingeführt.

Als zentraler Bestandteil ist es ein wichtiges Projekt der Digitalisierung des Gesundheitswesens. Das E-Rezept kann auf drei verschiedene Arten eingelöst werden: Per elektronischer Gesundheitskarte, per QR-Code in der App oder als Papierausdruck.

Unsere Redaktion – ehrlich, unabhängig, informiert

Jeder unserer Beiträge durchläuft eine gründliche Faktenprüfung und wird von mehreren Mitarbeitern inklusive pharmazeutischem Fachpersonal überprüft. Wir arbeiten mit seriösen Quellen und greifen auf unser umfangreiches Fachwissen als Redakteure zurück, um sicherzustellen, dass alle Informationen korrekt, zuverlässig und aktuell sind.

Beim Lesen unserer Artikel erhalten Sie Einblicke von Fachleuten, die ihre Arbeit ernst nehmen.

Sie sind zufrieden mit unseren Artikeln? Teilen Sie die Beiträge doch gerne auch in den sozialen Medien und nutzen Sie unsere Kommentarfunktion.

  • 1. https://www.bundesgesundheitsministerium.de/e-rezept.html

  • 2. https://www.gematik.de/anwendungen/e-rezept

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren

Medizinisches Cannabis: Bei diesen Krankheiten wird es häufig verschrieben

Aus der Begleiterhebung zur Verordnung von Medizinalcannabis wird ersichtlich, bei welchen Krankheiten es häufig verschrieben wird.

Tetrahydrocannabinol

Haben Sie schon mal den Begriff THC gehört? Wussten Sie, wer das Cannabinoid Δ9-Tetrahydrocannabinol erstmals isoliert hat? Und wann? Studienbasierte Informationen und mehr über THC in diesem Artikel.

CBD in der Schwangerschaft: Die Fakten

Eine aktuelle Studie aus den USA liefert neue Erkenntnisse darüber, welche Auswirkungen CBD bei der Anwendung in der Schwangerschaft auf den Fötus haben kann.

Kommentare

ANMELDEN UND KOMMENTIEREN