Darreichungsformen

Darreichungs-formen

Anwendungsformen in der Cannabis-Therapie

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on email
Share on print

Disclaimer: Wir veröffentlichen ausschließlich (wissenschaftliche) Informationen, von denen wir wissen, dass sie aus glaubwürdigen, renommierten Quellen stammen. (Eine Quellenangabe finden Sie unter dem Artikel.) Wir möchten ausdrücklich darauf hinweisen, dass es bei nur wenigen Indikationen zuverlässige Wirksamkeitsnachweise für Cannabinoid-Therapie auf Basis renommierter, kontrollierter klinischer Studien gibt. Daher sollte dieser Artikel keinerlei als Heilversprechen oder Aufforderung zum Therapieversuch mit Medizinal-Hanf missverstanden werden. Wir fassen lediglich Studien zusammen, die für jeden zugänglich sind. 

Für die medizinische Verwendung können Cannabis beziehungsweise cannabinoidhaltige Medikamente oral eingenommen oder inhaliert werden. Aufnahme des Wirkstoffs, Verteilung im Körper, biomechanische Verarbeitung sowie Ausscheidung sind je nach Form der Anwendung verschieden. Ein Arzt kann entscheiden, welche Einnahmeform individuell am besten geeignet ist. Unter Umständen kann eine Therapie aus Inhalation und oraler Aufnahme nötig sein.1

Man kann Cannabis inhalieren oder oral aufnehmen. Außerdem kann der menschliche Körper Cannabinoide über verschiedene Schleimhäute wie zum Beispiel in Mund, Nase, Darm oder Vaginalbereich aufnehmen und aufgrund der fettlöslichen Eigenschaften auch über die Haut absorbieren. Belastbare Daten aus der Pharmakokinetik gibt es allerdings bislang lediglich für die orale Anwendung und Inhalation von THC.1

Zum Inhalieren eignen sich zerkleinerte, getrocknete Cannabisblüten. Bevor der menschliche Körper Cannabinoide aufnehmen kann, müssen sie decarboxyliert werden. Bei der Decarboxylierung werden die Wirkstoffe, die in der unbehandelten Pflanze in saurer Form vorkommen, in wirksamere neutrale Formen umgewandelt. Cannabinoide in Extrakten wurden bereits im Zuge des Extraktionsverfahrens decarboxyliert und liegen in neutraler Form vor. Aufgrund möglicher gesundheitsschädlicher Auswirkungen des Rauchens wie zum Beispiel in Form eines Joints (womöglich mit Tabak) und dem größeren Missbrauchspotenzial ist die Inhalation durch Verbrennung für die medizinische Anwendung von Cannabis nicht sehr empfehlenswert.

Der Vorteil bei der Inhalation ist, dass die Wirkung innerhalb weniger Sekunden bis Minuten eintritt. Für wenige Minuten kann die Wirkstoffkonzentration im Blut dabei maximal bis zu 300 Nanogramm pro Milliliter erreichen. Die spürbare Wirkung kann zwei bis drei Stunden andauern. Im Gegensatz dazu ist die Wirkung bei der oralen Einnahme in der Regel nach 30 bis 90 Minuten spürbar. Obwohl die maximale Wirkstoffkonzentration im Blut nur bis zu 15 Nanogramm pro Milliliter beträgt, bleib sie vergleichsweise viel länger in diesem Bereich und die Wirkung hält bis zu acht Stunden an.1

Das Bild zeigt ein Liniendiagramm, das den subjektiven Rausch (auf einer Skala von 1 leicht bis 10 stark) im Verhältnis zur Zeit nach der Verabreichung in Stunden darstellt. Dabei werden die Darreichungsformen oral, geraucht und intravenös von jeweils 5mg unterschieden.
Abbildung 1 Zeitlicher Verlauf der subjektiv wahrgenommenen Wirkung unterschiedlicher Anwendungsformen. Probanden beurteilten die Stärke der Wirkung auf einer Skala von 0 bis 10. Grotenhermen 2003, nach Hollister et al 1981 und Ohlsen et al 1980 (adaptiert aus Cannabis: Verordnungshilfe für Ärzte. Grotenhermen, Häußermann).

Im Einzelfall kann der behandelnde Arzt entscheiden, welche Art der Einnahme am sinnvollsten ist. Dabei spielen Wünsche des Patienten, Diagnose und eventuell vorliegende Erkrankungen oder Kontraindikationen eine wichtige Rolle. Mitunter kann eine Kombination aus oraler Einnahme und Inhalation angezeigt sein.

Akkordeon Inhalt

[1] Cannabis: Verordnungshilfe für Ärzte von Franjo Grotenhermen; Klaus Häußermann – ISBN 10: 3804737595 – ISBN 13: 9783804737594

[2] https://www.bfarm.de/DE/Bundesopiumstelle/Cannabis/Hinweise_Aerzte/_node.html

Haben Sie bereits ein Benutzerkonto?

Anmelden

oder

Registrieren mit einem Klick

Ihre Vorteile eines anonymen Benutzerkontos:

  • Beteiligen Sie sich an unseren Umfragen zu den einzelnen Sorten
  • Stellen Sie Fragen an unsere Apotheker und hunderte von Benutzern in unserem Forum
  • Abonnieren Sie beliebige Themen
  • Erhalten Sie Benachrichtigungen über die neusten Funktionen und Erweiterungen unserer Seite

Login

Melden Sie sich an, um Sorten zu bewerten oder im Cannabis Forum beizutreten.  

Hallo!

Teile Sie uns mit, was Ihnen am Herzen liegt! Wir haben immer ein offenes Ohr. 

Wird nicht veröffentlicht. (Alle Felder sind Pflichtfelder.)
Wird nicht veröffentlicht.
Wir sind dankbar für jeden Stern.

Rückruf Service

Füllen Sie bitte das Formular aus und wir rufen Sie zu Ihrem Wunschtermin zurück.

* Pflichtfelder